Montag, 21. Oktober 2013

Codex Adeptus Sororitas - Review Teil 1

Kaum sind die Space Marines richtig angekommen, schon bekommt eine andere imperatortreue Fraktion einen neuen Codex: Das Adeptus Sororitas. Leider gibt es das gute Stück nur als E-Book, und da auch in verschiedenen Versionen mit merkwürdigerweise nicht ganz übereinstimmenden Regeln...
Das mag man gut oder schlecht finden - ob die Schwestern mit ihrem Codex inhaltlich profitieren, klärt unser Mann für Reviews, Death-Rat.
Sicarius
 


Da GW die Schlagzahl bei den Releases erhöht hat, kommt heute schon das nächste Review. Dieses Mal der Codex Adepta Sororitas. Da es keine neuen Modelle gibt haben Soros nur Zugriff auf sehr alte Zinn-Modelle und wenig Auswahl im Codex. Soros gehören bisher (und wahrscheinlich auch zukünftig) zu den am wenigsten gespielten Armeen, weshalb ich erst mal einen kleinen Überblick gebe was die Schwestern überhaupt ausmacht.

Soros haben die Statline eines Imperialen Veteranen mit der Ausrüstung eines Space Marines. Anstelle einer Ordenstaktik wie SM sie kennen haben Sororitas zwei Sonderregeln: „Glaubensakte“ und „Schild des Glaubens“. An Waffen werden alle Arten von Boltern, Flamern und Meltern eingesetzt. Im Codex ist zudem ein kleiner Teil Ekklesiarchie enthalten (ein HQ-BCM, ein HQ-Modell und ein HQ-Trupp).

Jetzt zum eigentlichen Review. Was ist neu, was ist geblieben wie es war, was gibt es nicht mehr und vor allem was macht man jetzt damit? Fangen wir im allgemeinen Teil an: Schild des Glaubens (kurz SoF) gibt jetzt zusätzlich zum 6+ Retter auch noch +1 aufs bannen. Ein klaren plus, zumal im aktuellen Turnierumfeld. Glaubensakte (oder Act of Faith, kurz AoF) wurden deutlich geändert. Bisher hat man jede Runde mit einem W6 bestimmt wie viele Glaubensakte man pro Runde wirken darf. Dabei hatte jeder Trupp einen eigenen Akt, der mehr oder weniger Sinnvoll war. Die Akte haben normalerweise auf 4+ funktioniert, seltener auch auf 3+. Dieses Konzept wurde mehr oder weniger über den Haufen geworfen. Zwar hat weiterhin jeder Trupp seinen eigenen Glaubensakt, dieser kann jedoch nur einmal im ganzen Spiel eingesetzt werden und auch immer nur einer pro Trupp und Phase (angeschlossene Chars + Trupp geht also nichtmehr). Dafür darf man jetzt beliebig viele AoF pro Runde durchführen und diese werden mit einem einfachen Moralwerttest gezündet. Zum Verbessern der Akte gibt es zwei gibt es zwei Gegenstände, einmal den Stimmverstärker (Laud Hailer) der das Wiederholen von verpatzten Tests in 12“ erlaubt und ein Simulacrum Imperialis, das es erlaubt den Glaubensakt zwei Mal im Spiel zu verwenden. Was ändert sich damit? Zum einen kann man in den ersten Runden sehr viel Schaden verursachen, da man alle Akte in allen Trupps gleichzeitig zünden kann. Wenn dieser Erstschlag sitzt kann das in manchen Spielen schon den Sieg bedeuten. Zum anderen klappen Glaubensakte deutlich zuverlässiger. Mit MW8 (Standard) und Laud Hailer hat man schon eine 92% Chance. Auf der anderen Seite verlieren Trupps die auf den Akt angewiesen sind um ihre Aufgabe zu erfüllen deutlich an Effizienz. Dazu an passender Stelle mehr.

Soros haben mit dem neuen Dex auch eine sehr spezielle Warlord Tabelle bekommen. Da sind zum einen je nach Matchup sinnvolle Sachen wie „Angst“ verursachen und Deny the Witch wiederholen. Dann zwei eher für den NK taugliche Fähigkeiten, einmal Rage für den WL und einmal Unnachgiebig in 12“ (alle HQs sind ohnehin Furchtlos oder Unnachgiebig). Zuletzt die beiden universal Fähigkeiten: 5++ statt 6++ SoF und den MW vom Warlord für AoF- und Hymnen-Tests (dazu später mehr) in 12“. Je nach Matchup und eigener Armee können alle sehr gut sein.

Normalerweise starte ich mit der HQ Sektion. Das ist hier anders, da jedes HQ einen bestimmten Trupp braucht um gut zu funktionieren. Daher stelle ich erst die restlichen Einheiten im Codex vor und komme zum Schluss zu den HQs.

Schauen wir zunächst auf die Arbeitstiere der Sisters, die Battle Sisters. Zunächst fällt die angenehme Reduktion der Trupp-Größe auf. Bisher war der billigste Standard 125 Punkte für 10 Sisters ohne besondere Waffen. Ob man die einfach so eingesetzt hat oder mit Meltern/ Flamern im Rhino war Geschmackssache. Volle 20er Trupps waren zuletzt jedoch eher selten. Wie sieht das jetzt aus? 5 Sisters für 60 Punkte ist erst Mal teuer im Vergleich zu Marines, immerhin hat man im NK überhaupt nichts mehr zu melden und nicht die sehr mächtige Sonderregeln ATSKNF. Dafür haben Sisters andere Trümpfe: auch 5 Schwestern dürfen schon zwei spezielle oder je eine spezielle und schwere Waffe mitnehmen. So können 5 Schwestern für 75 Punkte einen Flamer und einen schweren Flamer haben oder für 80 zwei Melter. Der Glaubensakt der Battle Sisters bringt ihnen dazu Erzfeind, perfekt für den Einsatz von Meltern. Dass die Trupps standardmäßig nur noch MW 8 haben ist nicht besonders tragisch, da der Verlust von 5er Trupps ohnehin schneller geht als das die mal einen Test verhauen und wenn dann sammeln sich 2 Sisters immer noch auf MW8 und nicht wie vorher auf Doppel 1. Lediglich für die AoF ist der MW ärgerlich. Dafür sollte man mit Stimmverstärkern arbeiten.

Egal ob nun 5 mit Heavy-/ Flamer oder 2x Melter, die Sisters müssen nahe ran. Dafür gibt es 2 Möglichkeiten: Rhinos und Immolatoren. Die ersten sind wie bei Marines plus SoF und dafür 5 Punkte teurer, die zweiten sind die Razorback Äquivalente. Sie kosten ebenfalls 5 Punkte mehr für das SoF, dürfen aber neben SchweBo und HF auch umsonst sync. Multimelter bekommen. Die wohl wichtigste Ausrüstung für Autos sind die Stimmverstärker die es für 10 Punkte gibt. Mit ihnen dürfen alle Einheiten in 12 Zoll die AoF-Tests wiederholen. Eine nicht zu unterschätzende Sache wenn man eine Erstschlagliste aufstellen möchte.

Machen wir mit der Elite weiter. Hier gibt es zum einen die Celestians und zum anderen die Repentias. Celestians sind die Veteranen unter den Schwestern. Diese kosten 2 Punkte mehr als eine normale Schwester, punkten nicht, können maximal zu 10 gespielt werden und haben ansonsten die gleichen Ausrüstungsoptionen wie Battle Sisters. Der Glaubensakt erlaubt ihnen einmal im Charge S4 zu bekommen… toll wenn man vorher in Ini 4 verprügelt wurde. Diese Auswahl fällt daher leider weiterhin aus. Kleine Trupps mit 2 Spezialwaffen kann man im Standard einfach besser spammen.

Die Repentias sind die „gefallenen“ Schwestern, die den Märtyrertod suchen. Den werden sie auch schnell finden, da sie (außer dem SoF) keinerlei Schutzwürfe haben. Das ehemalige FnP ist ersatzlos gestrichen worden. Der 9er Trupp kostet dafür auch 17 Punkte weniger als früher^^ Was macht dieses Trupp mit W3 und 6++ trotzdem so interessant das man zumindest darüber nachdenken sollte ob man sie mitnimmt? Die NK Waffen! Jedes Modell hat einen Eviscerator (=Kettenfaust) in der Hand mit 2 Attacken und 4 im Angriff. Das der Trupp die ersten 9 Ini-Schritte nicht überleben würde ist offenbar auch dem Autor aufgefallen, weshalb er ihnen einen Akt mit 3+ FnP spendiert hat. Einmal können die Schwestern so Schaden verursachen, danach werden sie aber sicherlich an allem sterben was daher kommt (sogar 10 Imps verprügeln 5 Repentias). Ohne kräftigen Support werden die also nichts reißen. Wie dieser Support aussehen kann zeige ich in der HQ Sektion am Ende des Artikels.

Als nächstes die Sturm Sektion: Seraphim und keine Fahrzeuge oder Domis und Rhinospam. Das waren bisher die beiden großen Spielstile. Das wird sich ändern! Seraphim kosten 5 Punkte weniger (weil die Prioris nicht mehr Pflicht ist) und die Flammenpistolenpaare kosten je 10 weniger. Damit kann man 4 Flammenpistolen für 95 Punkte aufstellen. Erst Mal eine nette Sache. Bisher hatte der Trupp meist Celestine dabei und durfte den AoF wiederholen und kam so auf ~89 % Chance das alle Waffen Verwundungen wiederholen dürfen. Die Chance ist mit Stimmverstärker (fast) identisch jedoch geht das nur noch einmal im Spiel und danach ist der Trupp (fast) wertlos, da S3 Flamer nahezu niemanden schrecken. Wenn man den Trupp dann im NK verheizen möchte, geht das noch schneller als früher, da die Prioris mit MW9 und 3 E-Axt Attacken fehlt. Wenn man die .ePub Version zugrunde legt kostet die Prioris mit E-Schwert (!) 25 Punkte. Damit hat man den Kostenvorteil fast aufgezehrt. Wer 4 schockende Melterpistolen spielen möchte (die danach immer totgeschossen werde) spart 5 Punkte, muss mit 135 aber immer noch viel ausgeben.

Die Alternative heißt Dominatorinnen. Der neue Glaubensakt macht klar was man damit machen soll und was nicht: Deckung ignorieren. Wer an den Trupp StuBos oder noch schlimmer Flamer packt hat Sisters nicht verstanden. Dazu der nächste Boost: 4 statt 2 Melter auf 5 Domis. Damit kosten 4 Melter gerade einmal 105 Punkte. Sie passen jetzt auch in ein 60 Punkte Immolator mit MM. Abgerundet wird das Paket mit Scout um in der ersten Runde schon richtig Druck beim Gegner aufzubauen. Da der Glaubensakt so gut zu diesem Trupp passt kann man überlegen ob man 23 Punkte für eine zusätzliche Schwester mit Simulacrum ausgibt. Ist aber sicherlich davon abhängig ob IC gegen Autos funktioniert oder nicht.

Nun geht’s mit den schweren Jungs, ähm, Mädchen weiter: Unterstützung. Gleich die erste Auswahl überzeugt. Der Exorzist funktioniert genau wie früher, hat nur durch SoF einen 5+ DtW und einen Suchscheinwerfer. Die Kosten sind aber um 10 Punkte auf 125 gesunken. Für alle die es nicht genau wissen: Ein Predator Chassis mit W6 Schuss S8 DS1 auf 48 Zoll und damit die einzige Waffe im Arsenal (neben dem SchweBo) die mehr als 24 Zoll Reichweite hat.
Als nächstes die größten Verlierer im Codex, die Retris. 85 Punkte für 4 SchweBos die auf 4+ Rüstungsbrechend sind, sind unschlagbar. Jetzt kostet das Paket 100 Punkte und kann nur noch einmal im Spiel RB sein oder für 122 zweimal :( Die Version mit 4 Schweren Flamern kostet jetzt zwar auch nur 100 Punkte, wenn man die Unterstützung aber damit füllt hat man gar nichts mehr mit Reichweite.

Das gleiche Argument kann man bei der nächsten Auswahl ansetzten. Der Läuterer hat viel von seiner Zufälligkeit verloren. Er hat jetzt im Charge 6 feste Attacken und bekommt keine mehr für verursachte LP Verluste dazu. Er leidet weiterhin darunter das er recht langsam ist und mit P11, offen auch schnell kaputt geht. Zudem bekommt man für eine Schwadron auch 2 Exos.

Was bringt nun das HQ? 2 BCMs, 1 „normales“ HQ, 2 „freischalt“-Trupps und eine 0-5 Auswahl. Klingt nach nicht viel, ist es auch nicht. Wer gerne ohne BCMs spielt hat ohnehin nur eine Option: die Principalis (Canoness). Die kostet 65 Punkte und bringt eine durchwachsene Statline. KG & BF 5, Ini 4, der Rest 3. Dazu eine… ähm… nennen wir sie „interessante“ Sonderregel. Wenn sie der WL ist und stirb bestehen alle Sisters für eine Runde jeden MW-Test (also auch AoF). Leider triggert die Regel nur wenn man dafür den WL Punkt abgibt. Ob sich das lohnt ist extrem Situationsabhängig und erfordert viel Erfahrung beim Spieler. Dazu hat sie einen Akt der ihrer Einheit einmal „Hass“ verleiht und die Regel „Unnachgiebig“. Das alles spricht dafür, dass der Codex-Schreiber sie wohl für den NK konzipiert hat. Wenn sie da aber rein soll braucht sie 1. eine Einheit die das auch kann und 2. muss sie im NK ankommen und 3. muss die den Gegner auch verwunden und nicht beim ersten Schlag umkippen. Für den Schaden bietet sich entweder eine E-Waffe (15), ein Eviscerator (30) oder die „The Blade of Admonition“ (30) an. Letztere ist ein Relikt (S+2, DS3, Meisterhaft) von dem jedes Modell nur eins haben darf. Fürs aushalten bieten sich die beiden Relikte: Cloak (20) und Mantle (25) an. Der Cloak erlaubt Rüster und SoF zu wiederholen, der Mantel spendiert EW. Ich tendiere deutlich zum Cloak und einer E-Waffe. Das sind 100 Punkte die im NK immerhin kurzzeitig überleben können und dann z. B. mit einer Axt KG5, S4, DS2, 4 Attacken hat. Prall ist das nicht aber gegen alles ohne DS3 oder Rending sollte das mit viel Geduld reichen.

Bisher war das HQ ganz klar von Celestine dominiert. Das hat sich mit dem Codex geändert. Celestine kostet 20 Punkte mehr (135) und kann nur einmal aufstehen, das dafür auf MW10. Bisher konnte man Celestine in jede beliebige Armee stecken um ein Aktivposten zu haben den der Gegner schlicht nicht kontrollieren kann. Das ist jetzt vorbei. Sie muss deutlich besser in die Gesamtarmee eingebunden werden. Ihr WL-Trait lässt alle in 12 Zoll ihren 10er MW für AoF und Hymnen Tests benutzen. Dazu hat sie jetzt selber Zurückfallen, kann jetzt also eine Einheit aus NK retten. Im NK hat sie jetzt eine S5, meisterhafte Waffe, welche gegen ME Q besser ist als zuvor. Sie passt also in eine Einheit die vom Charge profitiert, selber nicht Furchtlos ist und ein Problem mit 3er Rüstungen hat. Vom Charge profitieren Priester (kommen später) und Repentias. Die sind aber beide Furchtlos und 3+ Rüster sind für Repentias kein Problem. Außerdem trägt Celestine nicht besonders viel zur Haltbarkeit bei. Mir fehlt damit das klare Aufgabengebiet von Celestine. Auf der einen Seite sollte sie als WL bei der Armee bleiben, auf der anderen Seite kann sie am besten MSU Standards jagen. Die Synergien innerhalb des Codex sind begrenzt und die einzigen Battle Brothers sind Imps. Wenn man nicht gerade einen Ogryntrupp mit Celestine und Priester spielen möchte gibt’s da aber auch keine sinnvolle Synergie.

Das letzte Pflicht-HQ-Modell ist Jacobus. Eine mäßige Statline gepaart mit schlechter Ausrüstung ist erst Mal kein Grund 100 Punkte auszugeben. Warum also ihn mitnehmen statt einer Principalis? Er liefert als Trait einen sicheren 5+ Rettungswurf (wenn man SoF hat). Wichtig ist, dass er nur MW 9 hat und damit nur dann der WL ist wenn man kein anderes HQ mitnimmt. Dazu erlaubt er seinem Trupp einmal im Spiel seinen Akt ein weiteres Mal zu wirken (der automatisch gelingt). Als Priester bringt er zudem die beiden Sonderregeln „Zelot“ und „War Hymns“ mit. Zelot ist bekannt: Furchtlos und Treffer in der ersten Runde wiederholen. War Hymns hingegen ist ähnlich wie die AoF: im NK wird ein MW-Test gemacht und bei gelingen passiert was Cooles. Allerdings darf man die Hymne immer wieder anstimmen und sich einen von 3 Effekten aussuchen:
- Smash für den Priester: Wohl nur bei Gegnern mit 2+ Rüster interessant.
- Alle Verwundungen mit dem Trupp wiederholen: Aha jetzt wird’s interessant
- Alle Schutzwürfe wiederholen: Das ist mächtig wenn man den Gegner davon abhalten möchte in Ini 4+ die eigenen Leute abzuschlachten.
Dazu liefert er in 12 Zoll Gegenschlag und Furchtlos.
Jetzt stellt sich die Frage wer profitiert von den Hymnen, dem WL Trait, Treffer wiederholen und dem 2. Akt (weil er evtl. keinen Zugriff auf ein Simulacrum hat)? Die Antwort ist relativ einfach: Repentias! Repentias sind immer auf den Retter angewiesen, wenn der auf 5+ steigt saved man schon Mal doppelt so viele Schwestern. Im NK muss man normalerweise zunächst einstecken, da hilft das Rerole von Rettern mit der Hymne. Treffer wiederholen ist mit 4 Attacken auch gut und ein 2. Mal einen 3+ FnP hilft auch sehr weiter. Die 8 Repentias, die Misstress und Jacobus im Rhino mit Stimmverstärker kosten dann 291 Punkte. Wenn man genug Ablenkung auf den Tisch stellt und die ankommen wird der Gegner schnell ein Problem haben.

Kommen wir zur günstigsten Auswahl im Codex: dem Priester. Davon können in jede Armee bis zu 5 aufgenommen werden ohne einen Platz zu verbrauchen. Die Statline ist die eines Imperialen Soldaten mit 2 Attacken. Allerdings bringt der Priester immer sein Rosarius (4++) mit und hat Zugriff auf die Relikte. Das der EW Mantel und der für SoF & Rüster rerole nicht geeignet sind ist offensichtlich. Das Buch gegen Angst und zum Sammeln (auch unter 25%) ist mit 5 Punkten ein Schnäppchen. 15 Punkte um alle AoF und Hymnen Tests zu bestehen ist auch gut, zumal der Priester selber davon profitiert. Der Kolben ist bei der Statline wohl eher für Leute gedacht die ihr altes Kyrinov Modell spielen wollen als für Turnierspieler. Dazu bringt er Zelot und die Kriegshymnen. Wer einen großen Trupp Sisters spielen möchte kommt um einen dieser Typen nicht drum rum. Alle anderen Trupps die in den NK möchten und nicht gerade Jacobus dabei haben werden auch einen Priester brauchen.

Noch 2 Trupps dann ist es geschafft: die Battle Conclave und der Commandsquad. Die Konklave besteht aus Arco-Flagellanten, Todeskultassassinen und Kreuzrittern. Profile sind aus dem GK Codex wahrscheinlich hinreichend bekannt. Es gibt nur 2 Abweichungen: zum einen kosten die Flagellanten nur 10 Punkte und zum andern haben die Assassinen und Kreuzritter immer E-Schwerter (aufgepasst GK das wird auch da kommen). Kreuzritter werden mit Priester im NK noch härter als ohnehin schon, da kann man auch gerne mal die schnellen Assassinen Zuhause lassen und die Flagellanten einpacken, die auf 4 S5 Profil Attacken kommen. Die sind außer gegen MEQ von der Preis/ Leistung immer besser als die Assassinen und selbst da halten sie mehr aus und machen fast den gleichen Schaden. 3 Kreuzritter, 6 Flagellanten ein Priester und ein Rhino kosten 170 Punkte und sind, im NK angekommen, ein unangenehmer Gegner.

Last but not Least kommt die Universal Einheit, der Kommando-Trupp. Kosten tun die 5 Mädel zunächst 65 Punkte, aber man will mit denen ja etwas machen: Entweder mit 5 schweren Flamern für 115, mit 5 Meltern für das gleiche, hinten stehen mit SchweBos finde ich nicht besonders attraktiv, das können andere besser. Man kann auch die Haltbarkeit mit FnP für 10 Punkte erhöhen und den Rest mit E-Waffen ausrüsten oder nach Belieben noch eine Standarte für 40 Punkte kaufen die allen in 12 Zoll eine weitere Attacke und rerole von Moral-, Angst- und Niederhaltentests spendiert. Die NK-Version wird dadurch befördert, dass der Akt Sprinten, Durch Deckung bewegen (warum auch immer in der NK-Phase) und Kreuzfahrer bringt. Wer nicht Jacobus spielt hat hier die Möglichkeit das in der Armee auszubessern was noch fehlt.

Welche Ideen ich daraus für Armeelisten ziehe kommt im nächsten Beitrag.
Death-Rat

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deinen Artikel! Nach dem Lesen dachte ich sofort an Imps mit alliierten Schwestern. Jacobus ist sicher nützlich in einem Imp-Blob.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den tollen Artikel. Nur Warte ich schon seit ein paar Monaten auf Teil 2 :)

    AntwortenLöschen
  3. Da ist natürlich was dran, ich gucke mal was ich da machen kann...

    AntwortenLöschen
  4. Teil 2 würde mich auch sehr interessieren (:
    Auch wenn er erstmal nur die Liste vom Ratisbona postet :D

    AntwortenLöschen
  5. Super Artikel! Wann kommt Teil 2?

    AntwortenLöschen
  6. Teil 2 ist in Arbeit und kommt mit ein paar handfesten Turnier-Erfahrungen, allerdings wird das noch ein wenig dauern.

    AntwortenLöschen