Montag, 10. Juni 2013

STM Münster 2013 Nachbetrachtung - mit Video

Das war also die Stadtmeisterschaft in Münster. Ich bin ja noch nicht so lange in der Turnierszene aktiv, obwohl ich Warhammer spiele, seitdem ich kaum größer als ein durchschnittlicher Grot bin. Es hat mich schon ein bisschen vom Hocker geschubst. Alleine die Zahl von Spielern und Teams in einer Halle, die Tische, die Idee, wie viel Organisation hinter diesem Event steht... Alles in allem lässt sich nur sagen: Es war ein sehr schönes Turnier.


Der Beginn stand allerdings nicht umbedingt unter einem guten Stern. Ein Teammitglied bis kurz vor Abfahrt krank, Hotelbuchung in letzter Minute und Münster liegt ja jetzt auch nicht umbedingt um die Ecke. Dazu kommt noch die Hochwasserlage, die die An- beziehungsweise Abreise zusätzlich erschwerte.
Auch die Listen waren erst im letzten Moment fertig geworden. Das gab uns leider kaum die Gelegenheit ordentliche Testspiele zu organisieren. In manchen Paarungen oder Momenten hat man das ganz besonders gemerkt.
Ich rückte mit meiner imperialen Armee an, die sich in Münster ganz auf Sperrfeuerwaffen verlassen sollte. Als Alliierte hatte ich ein Kontingent Adeptus Sororitas dabei, geführt von Celestine. Das verschaffte mir ein bisschen lustiges Offensivpotenzial und ergänzt meine doch sehr zerbrechlichen imperialen Soldaten. Feuerkraft lieferten zwei Manticore und ein Koloss (soweit ich weiß der einzige auf dem Turnier).
Daneben stellten wir eine Grey Knight Purifikatorliste, einen Flying Circus, infanterielastige Tau und einen Tervigonspam.
Das erste Los stellte uns gegen die 40King-Posaz aus der direkten Nachbarschaft. Die Posaz waren geschickt beim zusammenstellen der Paarungen und so stand ich gegen braindeads Tau mit einer Himmelsschild-Landeplattform, die meine Sperrfeuerwaffen natürlich hervorragend konterte.

Dementsprechend lief dann auch das Spiel. Was sich unter der Plattform heraustraute (z.B. Riptides), konnte ich auch beschießen, das war aber entschieden zu wenig. Im Gegenzug gelang es mir nicht, das Relikt aus dem mittigen Gebäude zu schälen.


Ich verzichte jetzt darauf, dieses und die weiteren Spiele (unter anderem gegen "Meister-des-Stahls") im einzelnen zu beschreiben, denn ich bin tatsächlich dazu gekommen, das eine oder andere Mal meine Kamera hervorzuholen und zu filmen. Die Videos von Tag 1 und Tag 2 findet ihr hier:



Ich muss mich allerdings für die Qualität entschuldigen - ich hatte einfach andere Dinge im Kopf.

Gewonnen hat am Ende das Team Firebug vor dem A-Team und den 40Kings-Posaz. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

Das Turnier hat mir sehr viel Spaß gemacht, obwohl es körperlich anstrengend war. Die Luftfeuchtigkeit in der (recht kalten) Halle war unangenehm. Das lag wohl an einem technischen Defekt der Klimaanlage. Ein bisschen zu denken gibt einem auch die Infrastruktur vor Ort. So war es zum Beispiel nicht möglich, eine funktionierende Steckdose zu finden. Dadurch wurde es einem Team leider verwehrt, einige Spiele per Livestream zu übertragen, was ich zugegebenermaßen für eine sehr gute Idee halte. Dieses Problem führt mich nämlich gleich zu meinem nächsten Punkt. Für ein Turnier mit mehreren hundert Spielern wirkte das ganze ein wenig unprofessionell. Bei vergleichbaren Events in anderen Szenen, wie beispielsweise bei E-Sports, sind reihenweise Sponsoren vor Ort. Das hätte die Turnierorganisation sicher ein wenig verkompliziert, aber auch enorme Chancen mit sich gebracht. Ein Stand eines Onlineshops mit entsprechendem Messerabatt hätte an diesem Wochenende bestimmt einiges an Umsatz gemacht. An dieser Stelle zeigt sich, dass in der Szene noch ungenutztes Potenzial steckt.
Schön wäre es auch gewesen, wenn neben den Turnierspielen noch ein paar Sideevents organisiert worden wären. Das muss ja nichts aufwendiges sein. An dieser Stelle lässt ein so großes Turnier aber einiges liegen, was man aufgrund des abfallenden Niveaus beim Games Day hätte aufsammeln können. Schließlich feiern alle Spieler ja auch ein Wochenende lang ihr gemeinsames Hobby.

Was mich überrascht hat war, dass die Spiele zum großen Teil problemlos über die Bühne gegangen sind. Obwohl ich keinen einzigen Schiri gesehen habe, gab es kaum Streitereien. Vieles wurde wohl spielerintern geregelt, aber einen großen Beitrag wird auch das komplexe FAQ geleistet haben. Zwar sind manche Regelauslegungen in meinem Umfeld auf einige Ablehnung gestoßen, aber ich musste mir nur drei Mal anhören, dass Space Marines ja keine Augen hätten und folglich keine Sichtlinien ziehen könnten. ;-)
Es ist trotzdem schade, dass ein so komplexes FAQ für ein Turnier überhaupt nötig ist. Hier sollte wirklich an einer vereinheitlichten Auslegung, zumindest bei großen Turnieren, gearbeitet werden.

Sicarius

Kommentare:

  1. Ja witziges Spiel von uns beiden :) Ich entschuldige mich nochmal für meine Grantigkeit nach den gefühlten 56 1en im 2 Spielzug, mit nem kleinem Kater werde selbst ich recht ungehalten.

    Eine kleine Sache Coteaz war nicht mein Kriegsherr! Aber der Scriptor hat sich ja auch mit ner doppeleins verabschiedet :)

    Gruß

    Ben

    AntwortenLöschen
  2. Die Grantigkeit störte mich nicht weiter. Ich kenne dich ja inzwischen ein bisschen, da mache ich mir keine Sorgen.
    Zu dem Zeitpunkt im Video hatte ich ja den Scriptor noch nicht umgelegt, da hatte ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, welcher jetzt der Kriegsherr ist. Ich persönlich hätte nämlich den mit den drei Lebenspunkten genommen, der nicht in den Feind rennt.
    Was die Einser angeht musst du dir mal was bei "Meister-des-Stahls" abgucken: 4 Schuss Tesla, 4 Würfel, 4 mal 6 (und das ganz ohne synchronisiert)...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sach die Necs sind vom Teufel gemacht ;)

      Zum Kriegsherr: Nen Kriegsherr zu haben der bei Stärke 6 Waffen sofort ausgeschaltet wird ist für mich noch schlimmer als der Nahkampf Herausforderungsverweigerer.

      Aber ich bin jetzt eh grad auf dem SW Trip daher werden die GK´s ersma ein wenig in Ihrer Plastikbox eingelagert.

      Löschen
    2. Und ich bin mit meiner Kabale auf der Pirsch. Was hältst du von einem Re-Match Space Wolves gegen Dark Eldar?

      Löschen
  3. Ich hab im vierten Spiel gegen Nico auf dme letzten Tisch natürlich mit Soros gespielt!!!

    AntwortenLöschen